Start Das Land Unser Ziel Projekte Spenden Kleidersammlung Aktuelles Bildergalerie Kontakt/Impressum

Förderkreis Brasilien - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. und seine Ziele

Der Förderkreis Brasilien - nachfolgend FKB genannt - wurde am 15. März 1990 in Fulda gegründet. Die erste Vorsitzende ist Frau Gertrud Baumgarten. Derzeit hat der FKB 350 Mitglieder.

Entstehungsgeschichte

Schon viele Jahre vor der Gründung des Vereins ergab sich ein stetig wachsendes Engagement für die Ärmsten in Brasilien. Pe. Paulo Link, Bruder von Gertrud Baumgarten, ging 1971 als Priester nach Brasilien. Er leitet dort seit Jahren das Brasilianische Kolpingwerk. Von Anfang an ist seine kirchliche Aktivität untrennbar verbunden mit seinem Einsatz für die im Elend lebenden Menschen, die aus eigener Kraft ihre Lebenssituation nicht verbessern können. Dieser Geist fand in Deutschland bei vielen Menschen um Gertrud Baumgarten ein tatkräftiges Echo. Die Solidarität mit den Menschen in den Favelas - wie die Slums dort heißen - wurde zu einer tragenden Säule der Mitfinanzierung sozialer und pastoraler Projekte in enger Zusammenarbeit des FKB mit dem brasilianischen Kolpingwerk.

Ein Licht hilft mehr, als tausendfaches Klagen über die Dunkelheit

Die aktiven Mitglieder des FKB und seine zahlreichen Förderer und Spender sehen in erster Linie nicht die Statistik des so extrem in Arm und Reich aufgespaltenen Landes Brasilien, sondern sie haben die Gesichter der hilfsbedürftigen Menschen vor Augen, die sie oft ganz persönlich bei ihren Besuchen erlebten und nicht vergessen können. Es macht Mut und spornt weiter an, wenn man weiß, dass hier, gestützt auf ehrenamtliche Helfer, so effizient Hilfe zur Selbsthilfe geleistet wird.

Eine Brücke, die trägt ...

Unter diesem Motto wurde im Mai 2010 das 20-jährige Jubiläum gefeiert. Diese Brücke zu den notleidenden Menschen in Brasilien zu erhalten, erfordert die zahlreichen Projekte weiter tatkräftig zu fördern und zu betreuen. Das dies nicht nur Idealismus und hohe Einsatzbereitschaft erfordert, versteht sich von selbst. Darüber hinaus ist das stetige Bitten um großzügige Spenden Verpflichtung für den FKB, getreu seiner Zielsetzung, die Unterstützung und Förderung der in Armut und teils bitterer Not lebenden Menschen in Brasilien nach Kräften fortzusetzen. Ein besseres Verständnis der Zusammenhänge, zwischen unserem Reichtum und der Armut der "Dritten" Welt, ist dem FKB ein ebenso wichtiges Anliegen. Die Erkenntnis "Wir sind eine Welt" soll bewusst gemacht und gestärkt werden. Die Öffentlichkeit über die Problematik der in Armut lebenden Menschen in Brasilien zu informieren und zu mehr Solidarität mit den Notleiden zu sensibilisieren, ist ebenso erklärtes Ziel des FKB.

Die Hilfe, die der Förderkreis Brasilien - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. leistet, hat, wie der Vereinsname bereits aussagt, immer nachhaltige Unterstützung zum Ziel.

 

Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind ... bitte hier klicken,

 


Formular ausdrucken, ausfüllen, (unterschreiben) und an uns per Fax oder Post weiterleiten.
Wir freuen uns auch über Ihren Anruf: 0661/41643